Sitemap  
Professur für Internationale/Vergleichende Politische Ökonomie (unter Berücksichtigung von Feministischer Ökonomie).
Scharnhorststr. 100
48151 Münster
sekretariat.byoung
@uni-muenster.de

   
Startseite Politikwissenschaft
E-Mail
Impressum
Prof. Brigitte Young Ph.D.

Publikationen

AKTUELLES

November 2009:

  • Antworten aus der feministischen Ökonomie auf die globale Wirtschafts und Finanzkrise: Tagungsdokumentation der Friedrich-Ebert-Stiftung. Bonn: FES, (2009)

1. BÜCHER

  • Die Politische Ökonomie des Dienstleistungsabkommens (GATS). Gender in EU und China. Baden-Baden: Nomos (2007)
  • Global Governance. Gewerkschaften und NGOs- Akteure für Gerechtigkeit und Solidarität, Christopher Flavin/Brigitte Young/Christoph Scherrer/Klaus Zwickel u.a. Otto Brenner Stiftung, Hamburg: VSA, 2002
  • Gender, Globalization and Democratization, Rita Mae Kelly, Jane H. Bayes, Mary Hawkesworth, Brigitte Young (Hgs,) Lanham/MD: Rowman and Littlefield Publ., 2001
    Übersetzt ins Rumänische:
    Gen, Globalizare, Si Democratizare, Bucharest: Editura Polirom (2004).
  • Triumph of the Fatherland: German Unification and the Marginalization of Women, Ann Arbor/Michigan: The University of Michigan Press, 1999
  • The Emergence and Disintegration of Modes of Regulation in Agriculture: Germany and the United States in an Historical Perspective, Published by U.M.I. Dissertation Information Service, Ann Arbor Michigan (1990).
  • Prospects for Soviet Grain Production, Boulder/Colorado: Westview Press, 1983


2. KOMMISSIONSBERICHTE

  • Human (In)Security in the Networks of Global Cities (Kinhide Mushakoji ed., Mustapha Kamal Pasha Co-editor, Center for Human Security Studies, Chubu University, Japan, 2008.
  • Warwick Commission on the Future of Trade, Final Report, The Multilateral Trade Regime: Which Way Forward? University of Warwick, 6. Dezember 2007.
  • Endbericht der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages, Globalisierung der Weltwirtschaft – Herausforderungen und Antworten, Drucksache 14/9200, 12.06.2002
  • Zwischenbericht der Enquete-Kommission, Globalisierung der Weltwirtschaft – Herausforderungen und Antworten, des Deutschen Bundestages, Drucksache 14/6910,
    13.09. 2001

3. GASTHERAUSGEBERIN

  • Gastherausgeberin, femina politica, Sonderheft: Engendering der Makroökonomie, 11 Jg.
    Heft 1/2002.
  • Mitherausgeberin mit Profs. Drs. Elmar Altvater, Barbara Riedmüller, Peter Steinbach, Martin Jänicke, Berliner Studien zur Politikwissenschaft, Schriftenreihe am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin, LIT Verlag, 1998-2000
  • Gastherausgeberin, Prokla, Sonderheft: Globalisierung und Gender, Juni 1998
  • Mitherausgeberin mit Elke Biester, Brigitte Geißel, Sabine Lang, Birgit Sauer, Petra Schäfter, Staat aus Feministischer Sicht, Berlin: Arbeitskreis ”Politik und Geschlecht,” DVPW, 1992

4. GUTACHTEN

  • mit Hella Hoppe
    Gender Agenda in the WTO. The Doha Development Round, Gender and Social Reproduction,
    für die Friedrich Ebert Stiftung (31. März 2003): 1-44.

5. ARTIKEL IN ZEITSCHRIFTEN UND BÜCHERN

5a. Veröffentlichungen

2009

  • Vom staatlichen zum privatisierten Keynesianismus. Der globale makroökonomische Kontext der Immobilienblase und der Privatverschuldung, in: Zeitschrift für Internationale Beziehungen (ZIB), 1/2009: 141-159.
  • (mit Willi Semmler)
    Transatlantic Financial Liberalization and Regulation: Capital Markets and the Role of Central Banks in the Light of the Recent Financial Market Events (Under Review)
  • From Microcredit to Microfinance to Inclusive Finance: A Response to Global Financial Openness, in: Geoffrey R.D. Underhill, Jasper Blom, Daniel Muegge (eds.), Global Financial Integration Thirty Years On, Cambridge: Cambridge University Press (forthcoming)
  • Entgrenzung der globalen Handels- und Finanzmärkte: Makroökonomischer Zusammenhang zum Dreieck “Handel–Gender–Finanzen” in: Shalini Randeria (ed.)., Border Crossings: Grenzverschiebungen und Grenzüberschreitungen in einer globalisierten Welt, Zürich: VDf Hochschulverlag (August)

2008

  • Die Globale Politische Ökonomie der Mikrofinanzprogramme. Ideeller Institutionalismus als Erklärungsansatz für den Wandel der Normen in der Entwicklungsfinanzierung, in: Zeitschrift für Internationale Beziehungen (ZIB), 2/2008: 187-208.
  • European Central Bank, monetary policy and the 'social Europe', in: Anna G. Jónasdóttir & Kathleen B. Jones (eds), The Political Interests of Gender Revisited. Redoing theory and research with a feminist face. Manchester: Manchester University Press 2008: 255 - 274.
  • Young, Brigitte/Hoppe, Hella (2008): Globalisierung: Aus Sicht der feministischen Makroökonomie In: Becker, Ruth/Kortendiek, Beate (Hrsg)., Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung.
    Theorie, Methoden, Empirie. 2., erweiterte und aktualisierte Auflage. Verlag für
    Sozialwissenschaften. Wiesbaden. 574-592.
  • Developing Countries between Globalisation and Regionalisation: Liberalization of Financial
    Services (GATS) as a ‘Public Bad’? in: Mary Farrell (ed.). Regional Public Goods: the Case for Regional Cooperation, Oxford: Oxford University Press (forthcoming)

2007

  • Globalisierung aus gleichstellungspolitischer Sicht, in: Christoph Linzbach/Uwe Lübking/Stephanie Scholz/Bern Schulte (Hrsg.), Globalisierung und Europäisches Sozialmodell, Baden-Baden: Nomos (2007: 47-67).
  • Ungleichheit als globales Risiko? Divergierende Strategien der Vereinten Nationen und der Welthandelsorganisation und ihre nicht-intendierten Konsequenzen, in: Peter Imbusch (Hrsg)., Gerechtigkeit – Demokratie - Frieden. Eindämmung oder Eskalation von Gewalt? AFK-Friedensschriften Band 33, Baden-Baden- Nomos, 2007: 174-190.
  • Einleitung (S. 21-37); Governance im Bereich “Handel – Gender – Finanzen“: Theoretischer Zusammenhang (S. 38-71); Eine geschlechtsspezifische Analyse des internationalen Handels mit Dienstleistungen in der Globalisierung (mit Markus Kerkmann) (S. 72-88); Governance der Dienstleistungsliberalisierung in der EU und China: Wer gewinnt? Wer verliert? (S. 255-275) in: Brigitte Young (Hrsg)., Die Politische Ökonomie des Dienstleistungsabkommens (GATS). Gender in EU und China. Baden-Baden: Nomos (2007).

2006

  • Inequality as a Global Risk, in: European Hope. Strategy of Partnership. Hamburg: Global Marshall Plan Initiative. (2006), S. 227-231.
  • Globalisierung geschlechtergerecht gestalten. Online Akademie, Friedrich Ebert Stiftung, (www.fes-online-akademie.de/) (2006)
  • Finanzkrisen und deren langfristigen Auswirkungen auf die Lokalen Governance Strukturen: Asien, Argentinien und Brasilien, in: Ursula Filipic (Hg.), Neoliberalismus und Globalisierung, Wien: AK (2006), S. 51-62. (reprint Sozialismus, Heft 6/2005).
  • Two Conflicting Paradigms to Global Development: Rights-based vs. Neoliberal Approaches, in: Stephan Albrecht/Reiner Braun/Thomas Held (eds.). Einstein weiterdenken. Frankfurt/Main: Peter Lang (2006), S. 431-438.
  • Geschlechter(un)gleichheit und Öffnung der globalen Märkte, in: Ursula Degener, Beate Rosenzweig (Hrsg.)., Die Neuverhandlung sozialer Gerechtigkeit. Feministische Analysen und Perspektiven, Wiesbaden: VS Verlag, 2006, S. 151-164.
  • Wirtschaftliche Diskriminierung ist eine Verschwendung von Humankapital, in: FrauenRat, 1/2006: 12-13. Berlin: Deutscher Frauenrat.
  • Internationalisierung, Europäisierung und Virtualisierung der Hochschulen: Interkulturelle Herausforderungen, in: Georg Simonis, Thomas Walter (Hrsg.), LernOrt Universität. Umbruch durch Internationalisierung und Multimedia, Wiesbaden: VS Verlag, 2006: 253-279.
  • Engendering the German Parliamentary Commission Report on „Globalization of the World Economy”, in: Edith Kuiper and Drucilla Barker (eds.), Feminist Economics and the World Bank, New York: Routledge. 2006: 232-242.
  • Ungleichheit als globales Risiko, in: Hoffnung Europa. Strategie des Miteinander. Global Marshall Plan Initiative. Hamburg: Global Marshall Plan Foundation, 2006: 239-244.

2005

  • Globalization and Shifting Gender Governance Order(s), in: Journal für Sozialwissenschaften und ihre Didaktik (JSD), 2/2005, (www.sowi-onlinejournal.de/2005-2/globalization_young.htm)
  • Widersprüche zwischen der europäischen Makroökonomie und Gender Mainstreaming.
    Unüberwindbare Widersprüche? In: Annette Jünemann/Carmen Klement (Hrsg)., Gleichstellungspolitik in der Europäischen Union. The Policy of Gender Equality in the European Union. Baden-Baden: Nomos 2005: 27-45.
  • Shareholder Value, in: Wissenschaftlicher Beirat von attac. ABC der Globalisierung. Von „Alterssicherung“ bis „Zivilgesellschaft,“ Hamburg: VSA. 2005: 166-167.
  • Finanzkrisen und deren Auswirkungen auf lokale Governance Strukturen- Asien, Argentinien und Brasilien, in: Sozialismus Heft 6/2005, S. 46-53.

2004

  • Globalisierung als Verarmungspolitik, in: Komitee für Grundrechte und Demokratie, Jahrbuch ‚03/04, Köln, 2004: 187-194
  • Das Korsett der Europäischen Zentralbank und eine geschlechtergerechte Budgetpolitik, in:
    Luise Gubitzer und Birgit Trukeschitz (Hrsg.), in: Frauen und Budget, Band 15, Frankfurt/Main: Peter Lang, 2004: 137-153.
  • mit Hella Hoppe
    Globalisierung: Aus Sicht der feministischen Makroökonomie, in: Ruth Becker, Beate Kortendiek (Hrsg.,) Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung. Theorie, Methoden, Empirie, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaft, 2004: 485-493.
  • USA heute – Selbstverständnis und Politik. Mit Norman Birnbaum und Brigitte Young, in: Osnabrücker Jahrbuch. Außenpolitik zwischen Krieg und Frieden. Frieden und Wissenschaft 11:2004: 33-46.
  • Gender-Perspektive auf die Kapitalflüsse und deren realwirtschaftliche Auswirkungen, in: WEED
    (Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung), Schuldenreport 2004, Juli 2004: 38-41
  • Die Zukunft zurückerobern. Eine neue Protestkultur als Antwort auf das Versagen der Politik? In: Forschung & Lehre, 8/2004: 420-421.
  • Können die internationalen Institutionen des Weltwirtschaftssystems reformiert werden? in: Adelheid Biesecker, Martin Büscher, Thomas Sauer, Eckhard Stratmann-Mertens (Hrsg.), Alternative Weltwirtschaftsordnung. Perspektiven nach Cancun. Hamburg: VSA (2004): 133-146.
  • Herausforderungen für die menschliche Sicherheit in Zeiten der entgrenzten Politik, in: Von der Ohnmacht der Macht. Unsere Verantwortung für morgen. GLOBArt Academy 2003. Wien/New York: Springer (2004): 83-89.
  • Globalisierung als „externer Schock?“. Die EU als strategischer Ort der neoliberalen Globalisierung, in: Forum Wissenschaft, Nr. 1 (2004): 6-10.
  • Die Widersprüchlichkeiten der Globalisierung, in: Christa Randzio-Plath (Hr.), Frauen und Globalisierung. Zur Geschlechtergerechtigkeit in der Dritten Welt, Bonn: Dietz Nachf. (2004): 18-24.

2003

  • Die Liberalisierung von Finanzdienstleistungen in der EU und der WTO, in: Achim Brunnengräber (Hrsg.), Globale Öffentliche Güter unter Privatisierungsdruck. Festschrift für Elmar Altvater. Münster: Westfälisches Dampfboot, 2003: 58-84
  • Financial Crises and Social Reproduction: Asia, Argentina and Brazil, in: Isabella Bakker and
    Stephen Gill (Hrsg.), Power, Production and Social Reproduction, Hampshire/New York: Palgrave Macmillan (2003): 103-123.
  • mit Siegfried Gehrmann, Markus Kerkmann
    Interkulturelles Lernen im virtuellen Raum. Chancen und Probleme grenzüberschreitender
    Hochschullehre durch Distance Learning, in: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 1/2003: 167-189.
  • Economic and Monetary Union, employment and gender politics: a feminist constructivist analysis of neo-liberal labour-market restructuring in Europe, in: Henk Overbeek (ed.), The Political Economy of European Employment. European integration and the transnationalization of the (un)employment question. London and New York: Routledge/Ripe Studies (2003): 99-112.
  • It’s the economy, stupid! In: Blätter für deutsche und internationale Politik, 6’03: 703-704
    mit Simon Hegelich
    Shareholder Kapitalismus und das Casino Spiel an den Aktienbörsen, in: Österreichische
    Zeitschrift für Politikwissenschaft, 2003/1: 77-96.

2002

  • On Collision Course: The European Central Bank, Monetary Policy, and the Nordic Welfare Model, in: International Feminist Journal of Politics, 4:3 December 2002: 295-314
  • Geschlechtergerechte Staatshaushalte, in: Diane Elson und Brigitte Young, Geschlechtergerechtigkeit durch Gender Budgeting, Berlin: Heinrich Böll Stiftung, Oktober 2002: 5-9
  • Wider den „Homo Oeconomicus“. Für eine alternative Makroökonomie, in: http://Wastun.org, Bundeszentrale für politische Bildung mit arte und dem ZDF, 16. Juli 2002.
  • Globalization and Gender, in: Regina Becker-Schmidt (ed.), Gender and Work in Transition. Globalization in Western, Middle and Eastern Europe, Oplanden: Leske + Budrich, 2002: 49-82 (verlängerte Fassung des Kapitels zuerst erschienen in: Rita Mae Kelly, Jane H. Bayes, Mary Hawkesworth, Brigitte Young, Gender, Globalization and Democratization, Lanham/MD: Rowman and Littlefield Publ., 2001: 27-47)
  • Entwicklungsfinanzierung, Finanzkrisen in Asien und die „Feminisierung der
    Menschlichen Sicherheit“ (human security), in: femina politica, 11 Jg. Heft 1/2002: 38-48.
  • It’s Fair? It’s Good? Über die Rolle von IWF and Weltbank, in: Christopher Flavin/Brigitte Young/Christoph Scherrer/Klaus Zwickel u.a. Global Governance. Gewerkschaften und NGOs-Akteure für Gerechtigkeit und Solidarität, Otto-Brenner- Stiftung, Hamburg: VSA, 2002.

2001

  • mit Simon Hegelich
    Neue Weltordnung: Nach dem 11 September bleibt vieles, wie es war, in Prokla 125,
    Dezember 2001, S. 523-539
  • „Engendering“ der Europäischen Finanzpolitik in der EWU, in: femina politica,
    Jg. 10, 2/2001: 105-115
  • Genderdemokratische Governance der Finanzpolitik in der Europäischen Währungsunion, in: Zeitschrift für Frauenforschung Geschlechterstudien, Heft 1 u. 2:2001: 79-91.
  • Geschlechterdemokratie für Wertschöpfungsstarke. Grenzziehungen in der Migrantinnenpolitik,
    in: Forum Wissenschaft, (BdWi), Nr. 2, April 2001: 38-41
  • The ”Mistress” and the ”Maid” in the Globalized Economy, in: Socialist Register, Working Classes: Global Realities, Leo Panitch and Colin Leys (eds)., London: Merlin Press, 2001: 264-276
  • Globalization and Gender: A European Perspective, in: Rita Mae Kelly, Jane H. Bayes, Mary Hawkesworth, Brigitte Young, Gender, Globalization and Democratization, Lanham/MD: Rowman and Littlefield Publ., 2001: 27-47
  • mit Katrin Töns
    Gender-Mainstreaming in the European Employment Strategy: The case of Germany. Ute Behning and Amparo Serrano Pascual (Hgs.), Gender-Mainstreaming in the European Employment Strategy,, Brussels: European Trade Union Institute (ETUI), 2001: 129-156
    Übersetzung ins Französische :
    Le cas des l’Allemagne in: L’approche intégrée du genre dans la stratégie européenne pour l’emploi. Sous la direction de Ute Behning et Amparo Serrano Pascual, Paris : L’Harmattan, 2001 : 163-197.
    Übersetzung ins Japanische :
    Gender Mainstreaming in the European Employment Strategy, Tokyo: Akashi Shoten Co., Ltd. 2004: 165-180.

2000

  • Disciplinary Neo-Liberalism in the European Union and Gender Politics, in: New Political Economy, Volume 5, No. 1, März 2000: 77-98
    Übersetzung ins Deutsche:
    Geschlechterpolitik und disziplinierender Neoliberalismus in der Europäischen Union, in: Hans-Jürgen Bieling/Jochen Steinhilber (eds.), Die Konfiguration Europas. Dimensionen einer kritischen Integrationstheorie, Münster: Westfälisches Dampfboot, 2000: 131-161
  • Genderregime und Staat in der globalen Netzwerk-Ökonomie, in: Katrin Braun, Gesine Fuchs, Christiane Lemke, Katrin Töns, Feministische Perspektiven der Politikwissenschaft, Lehr- und Handbücher der Politikwissenschaft, München/Wien: Oldenburg Verlag, 2000: 388-413 (Nachdruck von PROKLA 111, 1998)
  • Die Herrin und die Magd. Globalisierung und die Re-Konstruktion von ‘class, gender, and race‘, in: Widerspruch, 38, 2000/1999: 47-59

    1999
  • Die ”Herrin” und die ”Magd”: Globalisierung und die neue internationale Arbeitsteilung im Haushalt, in: Frauen-Dok, Renner-Institut, Wien, 99/1: 39-48
    Gekürzte Version in:
    ila 232, Zeitschrift der Informationsstelle Lateinamerika, 15. Feb. 2000: 20-23
  • Global Capitalism without a Global Citizenry, in: Working Papers in Local Governance and Democracy, Heft 99/1: 39-48
  • Hat die Globalisierung ein Geschlecht? Gender-Perspektiven auf den ökonomischen Wandel, in: BUKO - Arbeitschwerpunkt Weltwirtschaft, Juni 1999: 13-15

1998

  • The Strong German State and the Weak Feminist Movements, in: German Politics, Vol. 7, Nr. 2, 1998: 128-150
  • Editorial: Globalisierung und Gender, Prokla 111, Juni 1998: 168-173
  • Genderregime und Staat in der globalen Netzwerkökonomie, Prokla 111, Juni 1998: 175-198
  • Globalisierung: Betrachtung von Unten, in: Xanthippe, Juni 1998: 10-13
  • Globalisierung und Genderregime, in: Regina Stötzel (Hrsg.), Ungleichheit als Projekt. Globalisierung - Standort - Neoliberalismus, Forum Wissenschaft Studien Band 43, BdWi-Verlag, 1998: 77-88

1997

  • Politik und Ökonomie im Kontext von Globalisierung. Eine Geschlechterkritik, in: Politische Vierteljahresschrift, Eva Kreisky und Birgit Sauer (Hrsg), Sonderheft 28, Geschlechterverhältnisse im Kontext politischer Transformation, 1997: 137-151

    1996
  • The German State and Feminist Politics: A Double Gender Marginalization, in: Social Politics, Volume 3, Nrs. 2-3, Sommer/Herbst 1996: 159-184
  • An Illiberal Liberal German State: The ‘Fraktionsstaat’ (Der unliberale liberale deutscher Staat: Der Fraktionsstaat), schriftlicher Konferenzbeitrag präsentiert anlässlich der 10. International Conference of Europeanists, Chicago/USA, 1996.

    1995
  • The German Political Party System and the Contagion from the Right, in: Russell J. Dalton and Andrei Markovitz eds., Special Issue, German Politics and Society, Spring 1995: 62-78
  • Staat, Ökonomie und Geschlecht, in: Eva Kreisky/Birgit Sauer (eds.), Feministische Standpunkte in der Politikwissenschaft. Eine Einführung, Frankfurt: Campus Verlag, 1995

    1994
  • Asynchronitäten der deutsch-deutschen Frauenbewegung, in: Prokla, März 1994: 49-63

    1993
  • mit Myra Marx Ferree
    Three Steps Back for Women: German Unification, Gender and University 'Reform' , in: PS: Political Science and Politics, Volume XXVI:2, June 1993: 199-205
  • Nothing but Gloom: Women and Academia in the New Germany, in: German Politics, 2:1: (April 1993): 62-77
    Übersetzung ins Deutsche:
    Deutsche Vereinigung. Der Abwicklungsskandal an ostdeutschen Universitäten und seine Folgen für Frauen, in: Feministische Studien, May 1993/1: 8-20

1992

  • Der Staat - eine 'Männerdomäne?' Überlegungen zur feministischen Staatsanalyse, in: Elke Biester, Brigitte Geißel, Sabine Lang, Birgit Sauer, Petra Schäfter, Brigitte Young (Hrsg.), Staat aus Feministischer Sicht, Berlin: Arbeitskreis ”Politik und Geschlecht” in der DVPW, 1992: 7-18
  • mit Elke Biester und Birgit Sauer
    Konferenzbericht, in: Beate Kohler-Koch (Hrsg.), Staat und Demokratie in Europa. 18. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW), Leverkusen: Leske + Budrich, 1992: 419-423
  • Die Entscheidung für Wüstensturm. Die Rationalität der Befehlshaber, in: Das Argument, 192, March/April 1992: 278-281

    1991
  • mit Christoph Scherrer
    Die kriegerische Erneuerung der "pax Americana"? Gedanken zu den innen- und außenpolitischen Dimensionen der US-Intervention am Golf, in: Peripherie, No. 42, August, 1991: 47-61
  • The Dairy Industry: From Yeomanry to the Institutionalization of Multilateral Governance, in: John L. Campbell, J. Rogers Hollingsworth, Leon N. Lindberg (eds.), The Governance of the American Economy, Cambridge: Cambridge University Press, 1991

    1990
  • Does the American Dairy Industry Fit the Meso-Corporatist Model? in: Political Studies, March 1990: 72-82

    1989
  • mit Leon N. Lindberg and J. Rogers Hollingsworth
    The Governance of the American Dairy Industry: From Regional Dominance to Regional Cleavage, in: William D. Coleman and Henry J. Jacek, (eds.), Regionalism, Business Interests and Public Policy, London: Sage Publications, 1989

1982

  • mit Jill Shore Auburn
    Energy, Fertilizer and Grain Production in the USSR: Key Linkages, in: U.S. Congressional Joint Economic Committee Report, Soviet Economy in the 1980s: Problems and Prospects, Part 2, December 1982: 141-170

5b. Ausgewählte Rezensionen:

  • Haleh Afshar and Stephanie Barrientos (eds.), Women, Globalization and Fragmentation in the Developing World, New York: St. Martin’s Press, 1999 in: Feminist Economics, 7(3), 2001: 148-153
  • Bob Jessop, State Theory: Putting Capitalist States in their Place (Staatstheorie: Kapitalistische Staaten in ihre Schranken weisen) (London: Polity Press, 1990), in: International Journal of Urban and Regional Research, Vol. 16/1, 1992: 149-151
  • mit Christoph Scherrer
    Bob Jessop, State Theory: Putting Capitalist States in their Place, (London: Polity Press, 1990), in: Das Argument, No. 194, 1992: 644-646
  • Bob Woodward (1991), The Commanders (Die Kommandeure), in: Das Argument, No. 192, 1992: 278-281

5. ZEITUNGEN/POLITISCHE JOURNALE/NEWSLETTER:

2004

  • Was bedeutet eigentlich Shareholder Value? In: die tageszeitung, 8. März 2004, S. 16.
  • Bündnis 90/Die Grünen, Wirtschaft neu Denken – Frauen schaffen Innovation, Bundesfrauenkonferenz, 5-7 März 2004, Frankfurt.
    Texte:
    a) Wider den „Homo Oeconomicus“
    b) Wachstum ist weiblich
  • Weltwirtschaft & Entwicklung (WEED), „Gender Perspektive auf die Kapitalflüsse und deren realwirtschaftliche Auswirkungen“, in: WEED (eds), Schuldenreport 2004. Die Entwicklungsblockade – Finanzmärkte und Verschuldung, 2004.

2003

  • WTO Ministerkonferenz. Perspektiven für Frauen nach Cancun. In: Zweiwochendienst. Frauen und
    Politik, Nr. 201/2003: 14-15.

2002

  • Globalisierung: Verheißung oder Katastrophe. Dokumentation Petra Kelly Stiftung (15./16. November 2002, „Globalisierung und Gender“, S. 5-6.
  • Globalisierung – Was tun? Wider dem „Homo Oeconomicus“. Feministische Ansätze einer alternativen Makroökonomie, in: AEP Informationen, Feministische Zeitschrift für Politik und Gesellschaft, 4/2002: 7-9.
  • Wirtschaftsfaktor Frauen. Wachstum ist weiblich! In: Wirtschaftsspiegel, 1. September 2002: 12-14.
  • Wirtschaftspotential Frauen. Wachstum ist weiblich. In: Wirtschaftsreport 12/02: 4-6.
  • mit Hella Hoppe
    Gender Perspective in the Study Commission of the German Parliament on ‚Globalization of the World Economy – Challenges and Responses, in: Newsletter International Association for Feminist Economics, Vol. 12, No. 2, 2002: 9.
  • Die Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages „Globalisierung der Weltwirtschaft – Herausforderungen und Antworten“ und die Genderfrage, in: Newsletter efas (economics, feminism and science, Nr. 4/Mai 2002: 6.

2001

  • mit Simon Hegelich
    „Die spekulative Erwartung exorbitanter Umsätze. Shareholder-Value – Standtortpolitik im Schatten der USA,“ Frankfurter Rundschau, Dokumentation, 9. August 2001: 7.


   

TOP-Links ifpol:

Studienleistungen

Service- und InformationsCenter (sic!)

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis (KVV)

Cip-Pool

EDZ - Europäisches Dokumentationszentrum

ZBS - Zweigbibliothek Sozialwissenschaften

Sekretariat

Freunde & Förderer

Downloads

Links


TOP-Links:

permail

OPAC

Google

TOP-Adressen WWU:

Fachbereiche/ Organisation

Studierendensekretariat

Zentrale Studienberatung

AStA

ULB - Uni Bibliothek

ZIV - Uni Rechenzentrum

Studentenwerk Münster


zurückblättern

Diese Seite:   :: Seite drucken    :: Seite empfehlen   :: Seite kommentieren

© 2004

:: Seite kommentieren

Seitenanfang